Artikelbild

FC Eichenzell – TSV Bachrain 1:2 (1:2)

Datum: 13.09.2015 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 1.Mannschaft

Ein erfolgreiches Wochenende für unsere erste Mannschaft. Die maximale Punktzahl mitgenommen, jetzt kann das Derby am Freitag kommen.

Eichenzell legte los wie die Feuerwehr und hatte gleich mehrere sehr gute Chancen, die Keeper Kania verhindert (1., 3.). Danach begann unsere Mannschaft, Maß zu nehmen. Stenger schoss noch über das Tor, nachdem der heute mit sehr viel Übersicht agierende Marius Link für ihn abgelegt hatte (7.). Eben jener Marius Link erzielte dann auch die Führung: Ohneiser schickte mit einem genialen, 40m-Diagonalpass Tim Stenger, der zur Auslinie vordrang und dann zurücklegte. Ruch ließ passieren und Marius Link konnte aus vollem Lauf abziehen (10.). Ein Wembley-Lattentreffer nach Freistoß von Eichenzell konnte von Eichenzell noch zum Ausgleich abgestaubt werden (23.). Danach entwickelte sich ein munteres Spiel in beide Richtungen, so dass Kania noch mehrfach gefordert wurde, aber auch Stenger und Raphael Link noch Gelegenheiten zur Führung hatten. Diese Führung ging dann auf das Konto von Manuel Kröning: Nach einem Freistoß im Mittelfeld bekam die Eichenzeller Abwehr den Ball nicht richtig weg, Kröning zog aus vollem Lauf ab, sein Schuss wurde noch abgefälscht, wäre aber wahrscheinlich auch so reingegangen (41.).

In der zweiten Halbzeit drängte Eichenzell auf den Ausgleich und unsere Mannschaft immer mehr bedrohlich in die eigene Hälfte, aber Pavic im Zentrum und dahinter Ohneiser, Herber, Kröning und R. Link kämpften aufopferungsvoll, auch die Stürmer arbeiteten nach hinten mit. Auch nach vorne ging hin und wieder noch was. So scheiterte Curic nach schöner Balleroberung am Innenpfosten (62.). Stenger ging noch mit gelb-rot, nachdem ihm seine Frustbemerkung über sich selbst vom Schiedsrichter als Äußerung gegen ihn interpretiert wurde, aber da war zum Glück nicht mehr so lange zu spielen (84.).  Eichenzell rannte weiter an, das Bachrainer Bollwerk hielt. Zwischendurch forderten die Bachrainer Zuschauer noch die rote Karte, nachdem Madzar notbremsenverdächtig gelegt worden war (87.).

Mit breiter Brust wird nun am Freitag Künzell empfangen, aber jedes Spiel hat seinen eigenen Charakter und muss immer wieder von Neuem angegangen und gewonnen werden.

Unsere Aufstellung:
Kania; Ohneiser, N. Herber, Kröning, R. Link, M. Link, Curic (83. Neuhäußer), Pavic, Ruch (89. Tukeric), Madzar, Stenger.

Bilder vom Spiel

Share Button