Artikelbild

Frauen: TSV Bachrain – TSV Weichersbach 2:4 (1:2)

Datum: 26.09.2021 | von: Bernd Katzer | Kategorie: Frauenmannschaft

Zu Beginn der Partie war die hohe 0:20-Niederlage gegen Eiterfeld in den Köpfen. Doch das Rezept dagegen hatte die Mannschaft mitgebracht: Ein früher Führungstreffer durch Josefine „Josie“ Auth (5.) löschte diese Begegnung aus den Köpfen und setzte damit ungeahnte Kräfte frei. Unsere Elf spielte von nun an endlich mal körperbetont, nahm die Zweikämpfe an und setzte auch mal den eigenen Körper ein, um den Ball zu erobern oder abzuschirmen. Dies hatte man bisher in den Partien nur in Ansätzen und auch nicht in der Breite wie heute gesehen. Lina-Marie Maikranz zeigte jedoch besondere Klasse und war bei den Gästen für einige Treffer und auch weite Strecken des Spielaufbaus zuständig. Obwohl Sandra Frey im Bachrainer Tor ihr Bestes gab und auch einige Chancen vereitelte, war es Maikranz, die die Halbzeitführung zu verantworten hatte.

Überraschenderweise ließen bei unserer Elf, die heute vertretungsweise von Tim Sondergeld engagiert gecoacht wurde, die Kräfte nicht nach, so dass man phasenweise wieder gut mithalten konnte. Keeperin Frey musste dann mit geschwollenem Knöchel den Platz verlassen und wurde von Nathalie Reisinger ersetzt (62.). Nach zwei weiteren Toren von Maikranz konnte Anna Bornscheuer mit einem direkt verwandelten Freistoß das Endergebnis noch versöhnlich gestalten (89.).

Deutliche Fortschritte im spielerischen Auftritt und bei Mut und Selbstvertrauen haben heute zur bislang besten Saisonleistung geführt. Das macht Hoffnung für die weiteren Auftritte.

Unsere Elf:
Frey (62. N. Reisinger); Witzel, Kircher (54. J. Reisinger), Lug, Bornscheuer, Ebert, Seedorf, Adam, Happ, Auth, Clamor.