Artikelbild

SG Haunetal – TSV Bachrain 3:2 (2:1)

Datum: 16.08.2015 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 1.Mannschaft

Man kann das Spiel heute so zusammenfassen: Bachrain hat verdient verloren, aber Haunetal weitgehend unverdient gewonnen,  war aber die nötigen Tore besser.

Eigentlich begann alles ganz ansehnlich. Bei Dauerregen kontrollierte unsere Elf das Spiel und ließ den Ball laufen, was aber über weite Passagen nur quer lief, weil Haunetal 10 m hinter dem Mittelkreis mit zwei Viererketten stand und die Abwehrreihen dicht machte. Unserer Elf gelangen zwar immer wieder kurze Vorstöße, aber in den gegnerischen Strafraum war kaum zu kommen. So fiel der Bachrainer Führungstreffer nach einem Standard. Niklas Herber köpfte nach einem Eckball ein (13.). Obwohl bei unserer Elf die Außenpositionen besetzt waren, gelang es nicht die Abwehr aufzubrechen. Das lag unter anderem daran, dass die Seitenwechsel im Mittelfeld zu lange brauchten und immer wieder die Gefahr bestand, am Mittelkreis den Ball zu verlieren. Auch wenn Bachrain gefühlt 80 % Ballbesitz in den ersten 40 Minuten aufwies, gelang es nicht, nach dem 1:0 nachzulegen. Haunetal jedoch steckte nicht auf und kam dann nach einem Freistoß am Mittelkreis sogar noch zum Ausgleich (41.), bevor ein abgefälschter Schuss aus 17 m noch die Pausenführung brachte (43.). Zwei Chancen – zwei Tore, effektiver kann man es nicht machen.

In der zweiten Hälfte öffnete unsere Mannschaft das Spiel noch etwas, um wieder zum Ausgleich zu kommen, doch die Körpersprache vermittelte den Außenstehenden einen anderen Eindruck. Ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld bei aufrückender Mannschaft führte dann auch noch über einen sauberen Konter zum 3:1 (58.). Kurz darauf kam Tukeric für Fuchs und brachte wieder neues Leben in die Angriffsbemühungen (60.). Ein erneuter Haunetaler Konter hätte fast den vierten Treffer gebracht, aber der Stürmer verzog (62.). Während sich der einzige weitere Bachrainer Auswechselspieler Robby Neuhäußer noch warm lief, versuchte unsere Elf zum Anschlusstreffer zu kommen, aber der Haunetaler Riegel hielt. So war es wieder eine Standardsituation, die ein Bachrainer Tor brachte: Marco Madzar schoss aus 17 m über die Mauer unhaltbar in den Winkel (79.). Hätte Ruch aus 6 m mit seinem Drehschuss nicht den Torwart getroffen, wäre ein Unentschieden drin gewesen.

In der Abwehr fehlte heute Hannes Ohneiser wegen Urlaubs, er wurde aber von Jakov Pavic gut vertreten, aber gegen andere Mannschaften wird man einen zweiten Innenverteidiger brauchen. Im Sturm wird (u.a. sich)  noch zu wenig bewegt, besonders Sascha Ruch war lange Zeit im Zentrum auf verlorenem Posten. Ein gutes hat das Wochenende jedoch auch noch: Keiner wird vorläufig unserer Mannschaft noch eine Favoritenrolle zusprechen.

Unsere Elf:
Kania; Pavic, N. Herber, Kröning, Fuchs (60. Tukeric), Madzar, R. Link, M. Link, Brähler, Ruch, Stenger.

Bilder zum heutigen Spiel

Share Button