Artikelbild

SG Johannesberg : TSV Bachrain 1 : 1 (0 : 0)

Datum: 24.08.2016 | von: Thomas Krug | Kategorie: 1.Mannschaft

Es war mehr drin !

Das heutige Spiel beim Tabellenzweiten in Johannesberg fand bei für die Zuschauer idealem Wetter statt. Entsprechend gut war auch die Kulisse.

Unsere Elf trat nahezu in der gleichen Formation an wie am vergangenen Sonntag in Schlitz. Nur Marko Madzar ersetzte den verletzten Christopher Schenkel.

Beide Teams gingen das Spiel verhalten an. Oberste Devise schien zu sein, kein frühes Gegentor zu fangen. Doch nach 15 Minuten hatte unsere Elf sich eingespielt und die erste schöne Chance heraus gespielt. Branimir Velic setzte sich gegen drei Gegenspieler durch, passte in die Mitte, wo leider kein Abnehmer parat stand. So ging es dann munter weiter. Maurus Klüber über das Tor (17.), Robby Neuhäußer trifft den Torhüter (20.), Branimir Velic köpft vorbei (26.). Die Aufzählung könnte man bis zu Halbzeitpfiff fortsetzen. Dazwischen zwei Schrecksekunden für unsere Mannschaft. In der 25. Minute war unsere Abwehr ungeordnet, ein Spieler der Heimelf zieht ab und trifft die Latte, in der 37. Minute taucht ein Johannesberger vor Felix Kania auf, zieht glücklicherweise nur schwach ab, so dass der Ball auf der Linie geklärt werden kann. Der Höhepunkt für unsere Mannschaft dann in der 44. Minute. Nach einer Flanke erkennt der Schiedsrichter nach einem klaren Handspiel auf Elfmeter. Die Möglichkeit, sich für eine gute erste Hälfte zu belohnen. Doch Velic sucht sich die gleiche Ecke wie der Heimtorhüter aus, der den Ball parieren kann. Pech !

Die Zuschauer sahen in der ersten Hälfte ein munteres Spiel mit einem kleinen Übergewicht für unsere Elf.

Die zweiten 45 Minuten setzte unsere Mannschaft in bewährter Form fort. Einige Chancen wurden erspielt, doch ein klarer Abschluss fehlte. Dann endlich das 1 : 0. Maurus Klüber arbeitet sich auf seiner Seite durch, Velic leitete den Ball weiter und Marko Madzar vollstreckte  (67.).

Dann wieder das Manko des TSV. Es gelingt einfach nicht, einen Vorsprung über die Zeit zu bringen. Unkonzentriertheiten schlichen sich ein. Johannesberg bekam mehr Spielanteile. In der 73. Minute konnte Felix Kania noch mit einem tollen Reflex abwehren, eine Minute später war er aber machtlos. Wieder befiel die Defensive eine gewisse Unentschlossenheit, die der Gegner eiskalt zum Ausgleich zu nutzen wusste.

Die anschließenden Minuten zeichneten sich durch Johannesberger Angriffe aus, die nur hin und wieder durch Bachrainer Konter unterbrochen wurden. Hätte man auf Einzelaktionen verzichtet und sich hier auf das Mannschaftsspiel besonnen, wäre vielleicht der Siegtreffer möglich gewesen. So trennte man sich letztlich nicht unverdient unentschieden. Ein Ergebnis, das der Heimelf ein wenig schmeichelt, aber wer gute Chancen auslässt, muss im Ergebnis damit leben.

Unsere Mannschaft zeigte heute eine ansprechende Leistung, die es für das nicht minder schwere Spiel am Sonntag gegen Rothemann zu konservieren gilt.

Der TSV Bachrain spielte mit:

Kania, Madzar, Lesser, M. Link, R. Link, Ohneiser, Neuhäußer, Pavic, Sarvan, Klüber, Velic

Th. Krug

Share Button