Artikelbild

SG Niederaula/Hattenbach I – TSV Bachrain I 2 : 3 ( 1 : 2)

Datum: 03.11.2013 | von: Thomas Krug | Kategorie: 1.Mannschaft

Weiter auf Erfolg

Sollte nach dem souveränen Sieg gegen Hosenfeld auch heute ein Dreier eingefahren werden, hätte man den Anschluss an das Mittelfeld hergestellt. Eine durchaus lösbare Aufgabe, denn die Spielgemeinschaft aus Niederaula/Hattenbach rangierte vor dem heutigen Spiel mit einem Punkt weniger einen Platz hinter uns.

Und unsere Elf war von Beginn an gewillt, ihre Leistungsstärke auch heute zu dokumentieren. Der tiefe Platz war ganz gut bespielbar und die Offensivkräfte nutzen die Größe des Spielfeldes, um sich mit ihrer Schnelligkeit Vorteile gegenüber dem Gegner zu verschaffen.

So fiel bereits nach sieben Minuten das 0 : 1. Nach einer Ecke und einer anschließend unübersichtlichen Situation kam der Ball aus einem Gewühl heraus zu dem kurz vor der 16 m-Linie postierten Niklas Herber, der sich die Gelegenheit nicht entgehen ließ und vollstreckte.

Das überaus faire Spiel unter dem sehr gut leitenden Schiedsrichtergespann wogte in den folgenden Minuten hin und her. Zwar waren die Männer von Sven Bednarek durchaus optisch überlegen, die immer wieder gesetzten Nadelstiche der Heimelf wurden aber entweder von unseren Defensivkräften oder einem Ruhe und Sicherheit ausstrahlenden Daniel Werner geklärt, der sich im Laufe des weiteren Spielverlaufs mit einigen tollen Paraden noch auszeichnen sollte.

Der Lohn für die konstruktiven Offensivbemühungen dann in der 29. Minute. Nach toller Vorarbeit von Dominic Frieß kam der Ball zu Tim Stenger, der aus schier unmöglichem Winkel nahe der Grundlinie die eigentlich beruhigende 2–Tore–Führung herstellte. Doch kurz vor der Pause dann doch noch der Anschlusstreffer. Etwas Unachtsamkeit gepaart mit Unentschlossenheit und ein strammer Schuss, an dem auch unser Torwart nichts machen konnte und es stand 1 : 2.

Obwohl die Heimelf in den zweiten 45 Minuten konstruktiver spielte, körperlich präsenter war und auch verdient in der 55. Minuten durch einen satten 20 m-Schuss den Ausgleich erzielte, erarbeiteten sich unsere Spieler Konterchancen im Minutentakt. Hier zeichnete sich der unermüdliche Tim Stenger aus, der seine Gegenspieler reihenweise stehen ließ, der aber dann in letzter Konsequenz zögerte oder unkonzentriert agierte, so dass sich hier noch kein Erfolg einstellte. In der 60. Minute krönte er aber seine Leistung am heutigen Tag und erzielte die erneute Führung für die Männer des TSV. Nach einem guter Vorarbeit fand sein satter Schuss den Weg in den Winkel des gegnerischen Tores.

Zwischenzeitlich war zweimal Daniel Werner gefragt, der mit blitzschnellen Reaktionen auf seinem Posten war und Gegentore verhinderte.

So blieb es beim vielleicht etwas glücklichen 3 : 2.

Es wäre müßig an dieser Stelle den ein oder anderen Spieler hervorzuheben. Alle Mannschaftsteile ergänzten sich optimal, überall wurde neben Kampfgeist auch Übersicht bewiesen und erkämpfte/abgefangene Bälle nicht blind weggeschlagen, sondern unmittelbar in einen gezielten Spielaufbau eingebracht.

Kompliment an Mannschaft und Trainer. Angesichts der noch anstehenden vier sehr schweren Spiele vor der Winterpause drei wichtige Punkte.

Der TSV Bachrain spielte mit:

Werner, Kröning, Brehl, Herber, R. Link, M. Link, Habersack, Reichel (88. Heil), Frieß, Bojanic (46. Brähler), Stenger

 

Th. Krug

Share Button