Artikelbild

SG Simmershausen – TSV Bachrain 0:4 (0:2)

Datum: 21.09.2018 | von: Thomas Krug | Kategorie: 1.Mannschaft

Einstellung stimmt – Ergebnis passt

Einiges war neu beim Abendspiel in Simmershausen.

mit Raphael Link stand ein neuer Mann an der Seite, die Mannschaft hatte ein (aus der Not geboren) anderes Gesicht und es war kalt und feucht in der hohen Rhön.

Nachdem Francisco Martinez im Laufe der Woche seine Trainertätigkeit beendet hatte, lag es heute in der Hand seines Nachfolgers, Punkte beim Tabellenvorletzten zu sammeln.

Die Voraussetzungen gestalteten sich schlecht. Die lange Verletztenliste hatte sich nicht verkürzt – und wurde im Laufe des Spieles noch länger -, dazu kamen weitere Absagen aufgrund von Krankheit. So blickten die wenigen treuen Bachrainer Anhänger schon sehr erstaunt, als sie u. a. Robby Neuhäußer in der Anfangsformation und Arno Schenkel auf der Bank der Ergänzungsspieler sahen.

Trotz der Widrigkeiten begann die Mannschaft sehr forsch. Man war präsent, die Spieler nahmen von Anfang an den Kampf an und nachdem in der 5. Minute unser Torwart Felix Kania noch bravourös pariert hatte, schlug Hannes Ohneiser nach einer schönen Ecke von Christopher Schenkel in der 7. Minute das erste Mal zu. Goldrichtig stehend und ungedeckt konnte er sich beim Kopfball die Ecke aussuchen.

Im gefälligen Spiel unserer Mannschaft ergaben sich weitere Chancen und in der 31. Minute wagte Hannes Ohneiser einen Distanzschuss, der das 2 : 0 brachte.

Warum die Mannschaft anschließend lässiger zu Werke ging und damit unserem Torhüter ungewollte Arbeit verschaffte, lässt sich nicht genau nachvollziehen. Die Heimelf konnte daraus jedoch kein Kapital schlagen.

Nach der Pause dann leider die nächsten verletzungsbedingten Wechsel. Für Marko Ivkovic betrat Arno Schenkel das Spielfeld. Wenig später musste Robby Neuhäußer passen und wurde durch Tim Brähler ersetzt. Dem Spiel tat dies aber keinen Abbruch. Die kämpferische Einstellung stimmte, die Spieler bemühten sich nach Kräften und wenn in den bisherigen Spielen häufig das Pech Pate stand, gab es heute weitere Treffer zu bejubeln. Arno Schenkel placierte in der 70. Minute einen Schuss ins rechte untere Eck und ließ dem Torwart der Heimelf ebensowenig eine Chance wie Andreas Weber in der 75. Minute mit einem Lupfer.

Bei einem zum Schluss resignierenden Gegner fand die faire Begegnung rechtzeitig vor Einbruch der Dunkelheit ihr Ende und stellte mit unserer Mannschaft einen mehr als verdienten Sieger

Fazit:

Alles in allem zwar keine spielerische Glanzvorstellung aber eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Sonntag.

Der TSV Bachrain spielte mit:

Kania, Raab, Ivkovic (46. A. Schenkel), Neuhäußer (50. T. Brähler) Diegelmann, C. Schenkel (75. Jalal), Cvijic, H. Ohneiser, Weber, St. Ohneiser, Sandrk

Th. Krug

Share Button