Artikelbild

TSV Bachrain – SG Bronnzell 1:3 (0:1)

Datum: 18.08.2013 | von: Thomas Krug | Kategorie: 1.Mannschaft

Nach dem Spiel am Freitag in Petersberg, das aufgrund der zweiten Halbzeit durchaus Hoffnung für die heutige Partie geweckt hatte, ging es heute gegen den Tabellenzweiten aus Bronnzell. Eine Mannschaft, die getragen von einer Aufstiegseuphorie sowohl spielerisch als auch kämpferisch nicht zu Unrecht auf diesem Tabellenplatz steht und dazu allein aufgrund ihrer körperlichen Konstitution Vorteile gegenüber unserer Elf hatte.

So begann ein intensiv geführtes Spiel, in dem beide Seiten eine große Einsatz- und Kampfbereitschaft zeigten, sodass manche spielerischen Unzulänglichkeiten von Selbstvertrauen und Motivation überdeckt wurden.

Es gab beiderseits Chancen, die aber von der Heimelf, die Trainer Sven Bednarek nur unwesentlich gegenüber dem Freitagspiel geändert hatte, wie bereits in den vorherigen Partien leider wieder nur mangelhaft genutzt wurden. Hoffnungsträger Tim Stenger belebte zwar den Angriff wie erwartet spürbar, ihm fehlt aber aufgrund von verletzungs- und urlaubsbedingter Abwesenheit noch Einiges, um an die Form der vergangenen Saison anzuknüpfen.

So verlief das Spiel in gewohnter Weise. Bronnzell nutzte seine Chancen besser und führte durch ein frühes Tor in der 16. Minute, bei dem sowohl Abwehr als auch unser Torwart unglücklich agierten. Mit dieser Führung spielte es sich für den Gast natürlich leichter, während unsere Elf schon wieder in Zugzwang geriet. Die Zuschauer hatten in der 41. Minute dann den Torschrei schon auf den Lippen, als Raphael Links Schuss erst in letzter Sekunde vom Bronnzeller Keeper an den Pfosten gelenkt wurde.

So ging man mit einem knappen Rückstand in die Pause.

Zur zweiten Hälfte kam Florian Heil für Mario Brähler. Mit frischem Schwung übernahm unsere Mannschaft das Kommando und wurde durch den Ausgleich durch Florian Reichel belohnt, der eine lange Flanke unerreichbar für den Torwart ins lange Eck schob (62.). Zu diesem Zeitpunkt war der Zuschauer gewillt, an mindestens einen Punkt zu glauben. Das Spiel lief recht flüssig und man war den gegnerischen Angriffsbemühungen gewachsen.

Leider verletzte sich dann der bis dahin beständige Christian Katzer, der durch Pascal Füller ersetzt wurde. (Nachtrag: Die Verletzung ist zum Glück nicht schwerwiegend (Dehnung des Kniescheibenbandes)). Das Verhängnis begann dann zu Beginn der letzten Viertelstunde. Rettete in der 75. Minute noch der Pfosten für die geschlagene Bachrainer Abwehr, so war es dann nur eine Minute später geschehen. Bronnzell zeigte, wie man eine Standardsituation optimal nutzt. Bei einer scharf getretenen Ecke verwirrten mehrere Angreifer durch geschicktes Bewegungsspiel unsere Defensive so sehr, dass eine weitere gegnerische Offensivkraft mit einem wuchtigen Kopfball zum 2 : 1 vollendete. Ein letztes Fünkchen Hoffnung in der 81. Minute, als sich Dennis Habersack eine Großchance bot, die aber vom Bronnzeller Torwart gemeistert wurde. Nach der gelb-roten Karte gegen Abwehrchef Hannes Ohneiser ging es nur noch um Schadensbegrenzung. Der Endstand zum 3 : 1 in der letzten Spielminute war nur noch eine Ergebniskorrektur.

Fazit:

Mit der Verstärkung und spürbaren Belebung der Offensive durch Tim Stenger hat auch das Mittelfeld wieder mehr spielerische Gestaltungsmöglichkeiten, Sollte zu der gezeigten Einsatzbereitschaft wieder eine erhöhte Treffsicherheit kommen, wird die Mannschaft auch wieder Siege einfahren können.

Glück gehört letztlich auch dazu. Davon haben die Männer vom TSV in dieser Saison bisher leider nicht allzu viel abbekommen. Mit dem Auftreten des heutigen Schiedsrichtergespannes, das der SG Bronnzell sehr wohlgesonnen war, kam neben dem fehlenden Glück auch noch das Pech dazu.

Werner, Brähler (46. Heil), Ohneiser, Kröning, R. Link, Katzer (65. Füller), Habersack, Stenger, Hau, Reichel, Brehl

Bilder vom Spiel

 

 

Share Button