Artikelbild

Spvgg. Hosenfeld – TSV Bachrain 3:4 (1:1)

Datum: 25.03.2018 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 1.Mannschaft

Wieder mal gut aus der Winterpause gekommen, wie schon die letzten Jahre! Doch der Sieg ist teilweise glücklich.

Die ersten 10 Minuten machten Hoffnung auf eine klare Angelegenheit für Bachrain. Unsere Mannschaft präsentierte sich hellwach und bereits im Mittelfeld aggressiv, so dass Hosenfeld Mühe hatte, ihr Spiel aufzubauen. Wie schwer sich Hosenfeld in dieser Phase getan hat, sieht man schon daran, dass in der 11. Minute schon die zweite gelbe Karte für Hosenfeld fällig war. Doch nach 10 Minuten war es mit dem Zauber weitgehend vorbei. Die Abwehr agierte weniger konzentriert, man stand viel zu weit vom Gegner, so dass in der 13. Minute Maurus Klüber auf der Linie retten musste. Etwas später gelang per Kopf Raphael Link das gleiche. Ein unnötiger Ballverlust führte dann zu einem Hosenfelder Konter, aus dem die Führung für die Heimmannschaft resultierte (21.). Immer wieder stieß Hosenfeld mit schnellen Kontern in den Bachrainer Strafraum, so dass man ein weiteres Gegentor befürchten musste, zumal auch noch der Pfosten retten musste (27.). Die erste zwingende Bachrainer Chance hatte Marko Madzar mit einem Schuss aus 18 m in der 28. Minute. Kurz darauf aber schon wieder Hosenfeld: Felix Kania, dem heute ein Gr0ßteil der 3 Punkte zugesprochen werden müssen, machte sich ganz lang, um ein Tor zu verhindern. Ein Foul an der Auslinie brachte dann noch einen Elfmeter für Hosenfeld, den Kania wieder bravourös hielt (34.). Kurz vor der Pause dann wieder ein Bachrainer Angriff, der vom heute besten Bachrainer Feldspieler eingeläutet wurde: Maurus Klüber spielte aus dem Mittelfeld auf rechts, wo Niko Diegelmann an die Auslinie stürmte, den Ball nach innen gab. Hosenfeld brachte die Kugel nicht fort, so dass Marko Madzar ausgleichen konnte (44.).

Nach der Pause konnte Marko Madzar gleich noch einmal nachlegen. Ein schöner Schuss aus 18 m fand den Weg direkt ins Tor (47.). Doch damit nicht genug. Stefan Ohneiser behauptete den Ball im Mittelfeld, legte auf den rechts freistehenden Patrick Lesser, der den Torwart eiskalt überwinden konnte (49.). Madzars Aufsetzer-Freistoß aus 25 m bereitete dem Hosenfelder Keeper reichlich Mühe (53.). Danach kam auch Hosenfeld immer wieder vor das Bachrainer Tor, aber mit Glück fiel der Anschlusstreffer nicht. Stattdessen in die andere Richtung: Nach einem Hosenfelder Eckball leitete Marko Madzar einen Konter ein, spielte nach rechts auf Patrick Lesser, der sich die Gelegenheit nicht nehmen ließ (69.). In der Folge kam dann Hosenfeld wieder etwas besser auf, wobei unsere Abwehr immer mal Probleme hatte, den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen, so dass noch zwei Gegentreffer fielen (84. und 90+3.), wobei allerdings Felix Kania auch noch Schlimmeres verhinderte.

Ein wichtiger und über die 90 Minuten auch verdienter Sieg. Unsere Elf muss sollte sich aber in Zukunft weniger Auszeiten in der Konzentration gönnen. Das Potenzial für ein überlegenes Spiel ist da, Siege müssen aber weiterhin erarbeitet werden.

Unsere Elf:
Kania; Ivkovic, H. Ohneiser, Philipp Lesser, Link, Pavic, Klüber, S. Ohneiser, Diegelmann (71. Cvijc), Patrick Lesser (82. Brähler), Madzar.

Fotos vom Spiel

Share Button