Artikelbild

SV Großenlüder – TSV Bachrain 2:5 (2:1)

Datum: 07.05.2017 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 1.Mannschaft

In Großenlüder hat unsere Mannschaft immer schon gerne gespielt und das sollte sich auch heute wieder bestätigen.

Die Teutonen aus Großenlüder begannen schwungvoll mit Drang in den Bachrain Strafraum. Schon in der ersten Minute ging ein Schuss nur knapp über Kanias Tor. Unsere Mannschaft musste sich erst noch finden und kam in der Folge immer dann zu guten Gelegenheiten, wenn schnell gespielt wurde. Nach und nach kam auch unsere Elf immer besser ins Spiel, aber es fand sich immer ein Großenlüderer Spieler, der sich noch entscheidend dazwischen werfen konnte (14. Schuss Stefan Ohneiser, 15. Kopfball Neuhäußer). Erst Stefan Ohneiser konnte dann eine lange Flanke von Raphael Link verwerten (16.). Doch die Freude währte nur kurz. Robby Neuhäußer traf im Strafraum Ball und Gegner, der fällige Elfmeter wurde sicher verwandelt (18.). Die Führung für Großenlüder entstand dann, als Bachrain die schnelle Ausführung eines Freistoßes etwas verschlafen hatte, so dass die Flanke von links dann zum 2:1 genutzt wurde (32.). Danach hätten die Hausherren noch zwei Mal erhöhen müssen, schossen aber über (40.) oder neben das Tor (44.).

In der zweiten Halbzeit kam dann Erhan Sarvan für Robby Neuhäußer und machte seine Sache gut. Stefan Ohneiser konnte sich bald nach Wiederanpfiff im Mittelfeld gegen zwei Gegenspieler durchsetzen, passte auf Madzar, der zum Ausgleich einschoss (47.). Danach kam dann der noch etwas angeschlagene Marius Link für den gelb-rot gefährdeten Philipp Lesser (51.). Nach einem Freistoß im Mittelfeld kam der Ball auf Maurus Klüber im Strafraum mit dem Rücken zum Tor. Klüber legte klug quer auf Marko Madzar, der sich die Gelegenheit nicht nehmen ließ (52.). Den lupenreinen Hattrick machte Madzar dann in der 71. Minute voll, als er nach einem Querpass von Raphael Link zwei Gegner ausspielte und ins lange Eck verwandelte. Jetzt merkte man auch so langsam, dass Großenlüder bereits am Freitag gespielt hatte. Madzar, Klüber und Stefan Ohneiser stellten die Großenlüderer Abwehr ein ums andere Mal vor Probleme. Eine schöne Ballstafette von Fuchs über Stefan Ohneiser schloss dann Maurus Klüber zum Entstand ab (86.).

Letztlich ein auch in der Höhe verdienter Sieg, der allerdings auch hätte gefährdet werden können, wenn Großenlüder einige Großchancen in der ersten Halbzeit nicht liegengelassen hätte. Am kommenden Wochenende werden dann die Mannschaften aus Johannesberg am Geisküppel erwartet. Der TSV Bachrain würde sich über einen großen Publikumszuspruch sehr freuen.

Unsere Elf:
Kania; Pavic, H. Ohneiser, Neuhäußer (46. Sarvan), Fuchs, Klüber, R. Link, Schenkel, Lesser (51. M. Link), S. Ohneiser, Madzar.

Bilder vom Spiel

Share Button