Artikelbild

SV Müs – TSV Bachrain 2:2 (1:2)

Datum: 15.04.2018 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 1.Mannschaft

Es bleibt weiterhin unverständlich, warum unsere Mannschaft bei der vorliegenden individuellen Klasse nicht in der Lage ist, 90 Minuten lang Gruppenligafußball zu spielen.

Bei herrlichem Fußballwetter begann ein munteres Fußballspiel, bei dem Müs bereits in der 7. Minute in Führung gehen konnte, als man eher mal den Arm in der Abwehr hob, statt sich auf den Gegner zu konzentrieren und den Ball aus dem eigenen Strafraum zu befördern. Der Ärger hielt sich jedoch in Grenzen, weil kurz darauf Stefan Ohneiser geschickt wurde und mutig gegen den herauslaufenden Keeper den Ball noch drüberheben konnte, bevor ihn der Torwart traf (10.). Zum Glück konnte Stefan Ohneiser weitermachen. Kurz darauf noch die Führung für Bachrain: Raphael Link eroberte mit viel Kampf den Ball in der eigenen Hälfte, schickte Patrick Lesser, der den Ball schön annahm und Richtung Strafraum marschierte, wo er nur noch durch Halten gebremst werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte er auch selbst sehr sicher (15.). Danach verlief das Spiel recht ausgeglichen, da sich unsere Elf unverständlicherweise immer weiter hinter die Mittellinie zurückfallen ließ, obwohl die Müser Defensive durchaus nicht immer sattelfest erschien. Zufällige Ballstaffetten brachten unsere Verteidigung leider auch immer wieder unter Druck.

Die zweite Hälfte bot noch in den ersten Minuten ein recht ansehnliches Spiel mit zwei großen Chancen durch Patrick Lesser, die aber nichts Zählbares einbrachten (62., 66.). Nach einem Foul in ungünstiger Entfernung konnte Müs direkt aus 20 m den Ausgleich erzielen, unhaltbar für Dennis Zentgraf (72.). Danach war die Ordnung in unserer Mannschaft völlig verloren, jeder spielte mehr oder weniger für sich, schöne Kombinationen waren nicht mehr zu sehen. Die Partie verflachte auf unters Kreisoberliganiveau. Unangenehmer Höhepunkt dann noch die gelb-rote Karte wegen Meckerns gegen Patrick Lesser (84.), der damit wohl für einen Beitrag in die Mannschaftskasse fällig ist. Ohne klare Chancen plätscherte dann die Partie zum Ende.

Eine Partie, die der Gruppenliga nur in der ersten Halbzeit würdig war. Warum verliert unsere Mannschaft wie auf Zuruf ihre innere Ordnung und taktische Geschlossenheit? Diese Frage gilt es in den nächsten Tagen und Wochen zu bearbeiten und zu beantworten, damit nicht die Abstiegszone immer näher kommt.

Unsere Elf:
Zentgraf; Pavic, Ph. Lesser, Diegelmann (67. Fuchs), Link, Cvijic (88. Kleinod), H. Ohneiser, Madzar, S. Ohneiser, Patr. Lesser, Klüber.

Fotos vom Spiel

Share Button