Artikelbild

SV Neuhof – TSV Bachrain 1:1 (0:0)

Datum: 17.11.2013 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 1.Mannschaft

Bei eisiger Kälte bot unsere Mannschaft besonders in der ersten Hälfte ein sehr ansehnliches Spiel, bei dem verdient ein Punkt mitgenommen werden konnte. Der Bachrainer Anhang, der heute in größerer Zahl als die heimischen Zuschauer angereist war, war insgesamt zufrieden.

Die erste Viertelstunde gehörte unserer Elf, die die Heimmannschaft in die eigene Hälfte drängen konnte und ein flottes Spiel zeigte. Die Angriffe waren auch dadurch gekennzeichnet, dass nicht nur ein Spieler geschickt wurde, sondern in den Spielzügen immer vier bis fünf Spieler parallel schnell nach vorne rückten, was unseren Angriff wenig berechenbar machte. Besonders die Achse Marius Link, Mario Brähler und Tim Stenger tat sich hier durch ein paar schöne Kombinationen hervor, die vielleicht bei besseren Bodenverhältnissen auch von Erfolg gekrönt gewesen wären, aber auch Friess und Habersack konnten immer wieder ihre Schnelligkeit einsetzen. Die Angriffsbemühungen wurden unterstützt von einer wie so oft sehr soliden Abwehrleistung. Erst nach etwa 25 Minuten kam auch Neuhof besser ins Spiel und versuchte überwiegend über Konter sein Glück. Insgesamt zeigte unsere Mannschaft den kontrollierteren Fußball, Neuhof stand aber in der Offensive gut gestaffelt und hatte häufig in den Pässen einen Fuß dazwischen. Marius Link glänzte wieder mit einer großen Übersicht und Zweikampfstärke und war heute sicher der Spieler, der die längsten Wege gegangen ist. Aber auch die Offensivkräfte zeigten ein großes Engagement und ackerten auch defensiv fleißig mit. Echte Torraumszenen waren in der ersten Hälfte trotz eines flotten Spiels Mangelware. Es dauerte bis zur 42. Minute, bis Neuhof zur ersten guten Gelegenheit kam, aber den Ball nicht richtig traf. Raphael Link scheiterte vor dem Pausenpfiff bei einem Freistoß nur knapp aus 22 m (45.).

Neuhof kam erwartungsgemäß mit kräftigem neuem Schwung aus der Kabine, hier hatte wohl die Pausenansprache entsprechend gewirkt. Unsere Mannschaft musste eigentlich nur das konzentrierte Spiel aus der ersten Hälfte fortsetzen und auf ihre Torchancen warten. Durch den stärken Neuhöfer Druck mussten sich unsere Mannen mehr auf Konter beschränken, wobei besonders die Schnelligkeit unserer Stürmer eingesetzt wurde. Aus einem Standard (Eckball) fiel dann der Führungstreffer für Neuhof mit einem Kopfball an den Innenpfosten (64.). Bei der bisher gezeigten Leistung der Spieler vom Geisküppel blieb aber weiterhin Hoffnung. Schon kurz darauf verpasste Bojanic nach einer schönen Hereingabe von Stenger nur knapp (69.). Ein Foul an Stenger wenig später im Strafraum blieb ungeahndet (74.). Jetzt lief das Spiel fiel im Mittelfeld, echte Torgelegenheiten blieben rar. Doch unsere Mannschaft steckte nicht auf und sollte belohnt werden: Mit einem Konter kam Stenger in den Strafraum und zog ab, verfehlte aber das Tor. Der Schiedsrichter hatte aber ein Neuhöfer Foul beim Schuss Stengers bemerkt und entschied auf Strafstoß, den Bojanic verwandelte, auch wenn der gegnerische Torwart noch mit der Hand am Ball war (90+3). Danach gab es nur noch den Schlusspfiff.

Nachdem der Glühwein schon ausgegangen war, konnten sich die Bachrainer Anhänger am erfreulichen Punktgewinn erwärmen, der zum wichtigen Punktepolster vor der Winterpause beitrug.

Unsere heutige Aufstellung:
Werner; Ohneiser, Brehl, Kröning, R. Link, Habersack (80. Hau), M. Link, Friess (80. Reichel), Bojanic, Brähler (70. Fuchs), Stenger.

Bilder vom Spiel

Share Button