Artikelbild

TSV Bachrain – FSV Thalau 0:4 (0:1)

Datum: 10.08.2014 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 1.Mannschaft

Nach den Siegen des vergangenen Wochenendes traten beide Mannschaften heute mit einer gewissen Euphorie an, am Schluss gab es aber ein klares Ergebnis.

Die ersten 10 Minuten waren geprägt von einem gegenseitigen Abtasten, wo es nicht allzu sehr nach vorne ging. Doch die Qualität von Thalau blitzte schon bald durch. Als Brehl in der Rückwärtsbewegung über den Ball trat, wurde die Hereingabe nur knapp am Tor von Werner vorbeigeschossen (13.). Danach jedoch war Bachrain etwas feldüberlegen, brachte aber keine echten Torraumsituationen zustande. Nach einem Freistoß konnte Weichlein zum 0:1 einköpfen (27.). Auch in der Folge blieb Thalau bei Standards gefährlich. Doch unsere Abwehr zeigte sich sehr stabil, auch gegen den namhaften gegnerischen Sturm. Der Thalauer Szilagyi erzielte in der 37. Minute noch einen Treffer, der aber wegen Abseitsstellung nicht gegeben wurde. Nach einer kurz ausgeführten Ecke köpfte Friess nur knapp über das Tor, so dass es mit der Führung der Gastmannschaft in die Kabinen ging.

Auch nach der Pause sahen die Zuschauer ein Spiel, das sich viel im Mittelfeld abspielte und nur wenige Torraumszenen bot. Der schnelle Bachrainer Sturm hing etwas in der Luft. Die Pässe aus dem Mittelfeld fehlten, manchmal rückte das Mittelfeld nur etwas zögerlich nach. In der 55. Minute brachte unsere ansonsten recht stabile Abwehr den Ball nicht aus dem Strafraum, nachdem der Ball schon auf der Linie abgewehrt war, Kabul konnte abstauben. Danach folgte noch einmal ein Aufbäumen unserer Elf, der Torerfolg blieb aber leider aus. Der dritte Gegentreffer fiel durch einen Konter (81.), beim vierten Treffer blieb der Thalauer Stürmer eiskalt (84.).

Der Thalauer Sieg war verdient, fiel aber ein bis zwei Tore zu hoch aus. Gegen diese Thalauer Mannschaft werden noch andere Gegner ihre Problem bekommen. Unsere Mannschaft muss sich auf die anderen Gegner konzentrieren und dort die Punkte holen, die für einen zufriedenstellenden Saisonverlauf notwendig sind.

Unsere Aufstellung:
Werner; Ohneiser, Kröning, Brehl (65. Kleinod), Link, N. Herber, Henkel (75. Sarvan), Friess, Habersack, Katzer, Stenger.

Bilder vom Spiel

Share Button