Artikelbild

TSV Bachrain – FSV Thalau 2:1 (0:0)

Datum: 04.05.2016 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 1.Mannschaft

Endlich mal ein Sieg gegen Thalau, die uns bisher nicht so gut lagen. Der heutige Sieg war verdient, ein Unentschieden wäre aber auch möglich gewesen.

Volldampffußball von der ersten Minute an. Unsere Mannschaft begann engagiert, lief sehr viel und ging auch aktiv in die Zweikämpfe. Es wurden auch schnelle Ballpassagen geboten, aber Thalau zeigte sich aggressiv und versuchte unsere Angriffe zu unterbinden. Trotzdem liefen unsere Ballstafetten recht gut, auch wenn kaum gefährliche Torraumszenen herausgespielt werden konnten. Trotzdem wurde Thalau in der ersten halben Stunde fast vollständig in die eigene Hälfte gedrängt und kam nicht in die Nähe unseres Strafraums. Durch eine umstrittene Entscheidung bekam Marko Madzar bereits nach einer Viertelstunde die gelbe Karte zu sehen und musste dann bald (36.) ausgewechselt werden, weil er kurz vor dem Platzverweise stand und nicht mehr in die Zweikämpfe gehen konnte. Thalau tauchte erst nach 32 Minuten das erste Mal vor dem Tor von Routinier Mark Petrakovic auf, der heute den mit einer Gehirnerschütterung pausierenden Felix Kania sicher vertrat und immer dann zur Stelle war, wenn er gefordert wurde, auch wenn dies nur selten der Fall war. Die besten Torgelegenheiten in der ersten Halbzeit hatte Branimir („Brane“) Velic. Zuerst mit einem Dropkick (37.), dann mit einem Freistoß (45.), wo er den Thalauer Torwart intensiv forderte. Trotzdem ging es torlos in die Pause.

Zur zweiten Halbzeit kam dann Marius Link, der vorher noch ein Spiel mit der von ihm trainierten C-Jugend-Mannschaft hatte, für den mit Leistenproblemen spielenden Niklas Herber auf das Feld. Schon kurz nach dem Anpfiff scheiterte Velic aus kurzer Entfernung am Thalauer Torwart (46.). Ein Freistoß von Raphael Link leitete dann den Führungstreffer durch Toni Misic ein (50.).  Kurz darauf wurde Velic im gegnerischen Strafraum zu Boden gezogen und verwandelte den Elfmeter, obwohl der Torwart noch dran war (56.). Diese Situation war besonders kurios, weil der Schiedsrichter den Elfmeter angepfiffen hatte, während der Torwart noch nicht in der Mitte, sehr wohl aber auf der Linie stand und Velic verwandelte. Trotzdem ließ der Schiedsrichter wiederholen, aber Velic blieb cool. Doch nur wenig später gab es noch einen Elfmeter für Thalau, als Ohneiser seinen Gegner nicht ganz fair stoppte. Auch hier war Petrakovic noch dran, konnte aber den Treffer nicht verhindern (61.). Danach stürmte fast nur noch Thalau und unsere Elf zog sich immer weiter zurück, was dem Gegner neue Räume eröffnete. Dies war die Phase von Robby Neuhäußer und Jakov Pavic. Neuhäußer köpfte weg, was hoch reinkam, Pavic kümmerte sich um die flachen Bälle. Nach dieser Partie sollte die Aktion des Kopfballs eigentlich „Robby“ heißen, denn Neuhäußer räumte in der Luft alles weg. Pavic und Ohneiser vor der Abwehr trugen ihren Teil dazu bei, dass keine weiteren Tore mehr fielen, während vorne Misic und Velic noch ihre Chancen hatten. Auch die Außenverteidiger zeigten sich sicher, Kröning und Fuchs standen gut.

Nach dem Anrennen von Thalau in der zweiten Halbzeit hätte es auch unentschieden ausgehen können, aber unsere Elf trug über 90 Minuten den Sieg verdient davon. Es war heute eine intensive, schnelle und schön anzusehende Partie, die zwar wenig Torchancen bot, aber dafür schnelle Ballwechsel zeigte mit einer hohen kämpferischen Einstellung auf beiden Seiten.

Unsere Elf:
Petrakovic; Neuhäußer, Pavic, R. Link, Ohneiser, Fuchs (86. A. Roth), N. Herber (46. M. Link), Sarvan, Misic, Madzar (36. Kröning), Velic.

Bilder vom Spiel

Share Button