Artikelbild

TSV Bachrain – Haimbacher SV 0:2 (0:1)

Datum: 16.09.2018 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 1.Mannschaft

Leider mal wieder eine schwache Leistung gegen einen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte.

Es entwickelte sich von Beginn an ein recht ausgeglichenes Spiel, wobei Felix Kania bereits in der 5. Minute einen Schuss aus dem Winkel fischen musste. Aber auch Bachrain spielte nach vorne und suchte die Chancen, wobei in der ersten halben Stunde auch ein spielerischer Ansatz gesucht wurde, bevor dann mehr mit langen Bällen operiert wurde. Niko Diegelmann hatte dann den Führungstreffer auf dem Fuß, sein Volleyschuss aus 20 m nach einem Eckball wurde aber auf der Linie weggeköpft (18.). So war es eigentlich immer wieder, dass unsere Mannschaft auf eine vielbeinige und vielköpfige Abwehr traf. Zusätzlich musste auch noch der Pfosten eingreifen, der einen Treffer von Schenkel verhinderte (29.). Eine fatale Rückgabe von Sezer Gören brachte Tobias Hammerl auf den Weg Richtung Bachrainer Tor, er verwandelte sicher ins lange Eck (36.). Eine zusätzliche Schwächung war dann auch noch der verletzungsbedingte Wechsel von Ivkovic, für den Šandrk kam, so dass die Defensive umgestellt werden musste (45.).

Die zweite Hälfte brachte spielerisch keine besonderen Veränderungen, Haimbach ließ nicht nach, während Bachrain sich die Zähne ausbiss. Ein Haimbacher Konter führte dann zur Notbremse von Vukoja, dem keine andere Wahl blieb, woraus dann die rote Karte folgte (54.). Nach dem folgenden Freist0ß bekam Bachrain den Ball nicht weg, so dass Pauls aus 16 m abziehen konnte (55.). Danach war unsere Elf zwar bemüht, aber der unbedingte Wille zum Aufholen war nicht zu erkennen. Andreas Weber hatte noch zwei gute Gelegenheiten per Lupfer (61.) und Kopf (88.), aber es reichte nicht für einen Treffer.

Es gelingt unserer Mannschaft nicht, eine von Woche zu Woche konstante Leistung auf den Platz zu bringen. Nach einer guten Vorstellung in Lütter nun wieder die heutige Enttäuschung. Die nächsten Spiele werden zeigen, ob wir uns nicht sogar noch mit dem Thema Abstiegskampf beschäftigen müssen.

Unsere Elf:
Kania; Ivkovic (45. Šandrk), Raab, Cvijic, Diegelmann, Gören, H. Ohneiser, Vukoja, Schenkel, Weber, S. Ohneiser.

Share Button