Artikelbild

TSV Bachrain I – SG Schlitzerland I 2:1 (0:0)

Datum: 30.08.2019 | von: Thomas Krug | Kategorie: 1.Mannschaft

Weitere 3 Punkte

Nach der optimalen Punkteausbeute des vergangenen Wochenendes galt es heute, möglichst daran anzuknüpfen. Ein schwieriges Unterfangen, blieben die Gäste aus Schlitzerland doch bisher als Gruppenligaabsteiger ein wenig hinter den Erwartungen zurück.

Bereits nach wenigen Minuten zeigte sich, dass heute eine spielstarke Gastmannschaft am Geisküppel agierte. Die Männer der SG Schlitzerland versuchten, jede Situation spielerisch zu lösen. Es wurde von hinten heraus gespielt, das Mittelfeld geschickt überbrückt und schnelle Außenstürmer in Szene gesetzt. Dass es zur Pause 0 : 0 stand, ist zum einen einer indiskutablen Chancenauswertung der Gäste und einem glänzend aufgelegten Dennis Zentgraf zu verdanken, der Unsicherheiten seiner Vorderleute souverän ausbügelte.

Ob es allein an der Einwechslung von Andreas Weber lag oder die sicherlich mahnenden Worte unseres Trainers in der Halbzeitpause bei unseren Spielern auf fruchtbaren Boden fielen, blieb dem Betrachter verborgen, allein stimmte jetzt zum einen die Einstellung und zum anderen besann man sich aufs Fußballspielen.

Ergebnis war nach einer präzisen Flanke von Ferit Acar die 1 : 0 Führung durch „Blondie“ Weber (53.), der per Kopf vollendete, nachdem Maurus Klüber eine Minute zuvor eine Großchance nicht verwerten konnte. Kurz darauf verhinderte die Latte den Ausbau der Führung. Die Gäste legten jetzt auch nach und kamen nach einem schönen Spielzug zum Ausgleich (71.), bei dem Dennis Zentgraf machtlos war.

In der 83. Minute dann die Entscheidung. Drago Stakic flankte und wieder war Andreas Weber zur Stelle.

Die letzten fünf Minuten wurden dann zu zehnt mit Glück, Geschick und bedingungslosem körperlichen Einsatz überstanden, denn der überragende Stakic musste in der 85. Minute mit gelb-rot vorzeitig das Spielfeld verlassen.

Ein Sieg, der in die Kategorie „einfach nur Punkte sammeln“ einzuordnen ist.

Ein Sieg, der aber auch das Selbstvertrauen stärken sollte und angesichts der anderen Ergebnisse des heutigen Spieltages Hoffnung für weitere Punkte in den nächsten Spielen gibt.

Der TSV Bachrain spielte mit:

Zentgraf, Sondergeld, Fuchs, Acar, Stakic, Link, Ph. Pappert (73. Hämel), Diegelmann, Cvijic, Klüber, Vukoja (46. Weber)

Th. Krug

Share Button