Artikelbild

TSV Bachrain II – SG Büchenberg II 4:1 (2:0)

Datum: 21.04.2019 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 2. Mannschaft

Bei dem herrlichen Fußballwetter war es eigentlich schade, dass „nur“ unsere zweite Mannschaft spielte und das Spiel der ersten Mannschaft gegen Lütter verlegt war. Dafür konnten die Bachrainer Fans einen sicheren Sieg unserer Elf miterleben.

Man merkte etwas, dass die ungewohnte Wärme beide Mannschaften etwas lähmte, aber unsere Elf präsentierte sich von Beginn an aktiver und agiler. Bachrain machte das Spiel, litt aber etwas unter zu wenig präzisen Pässe im Aufbauspiel, wodurch der gegnerische Strafraum nur selten gefährlich erreicht wurde. Die Defensive, die zentral von Tim Sondergeld umsichtig organisiert wurde (mit Ahmad Jalal und Philipp Pappert an den Seitenlinien), stand sicher, allerdings waren die Büchenberger Angriffsbemühungen nicht sehr effektiv. Trotzdem dauerte es fast eine halbe Stunde, bis der erste Bachrainer Treffer fiel. Tim Brähler setzte sich schön auf der rechten Seite durch, ging in den Strafraum. Sein Schuss konnte vom Torwart nur Richtung langen Pfosten gelenkt werden, wo allerdings Julian Fuchs stand, der überrascht war, dass der Ball doch noch den Weg zu ihm gefunden hatte, und das Leder mit Kopf, Brust und Hüfte über die Linie drückte (29.). Der zweite Bachrainer Treffer fiel dann durch Memedi, der die Weitergabe von Lennart Bug mit einem satten Schuss am langen Eck unterbrachte (33.). Die erste echte Büchenberger Chance gab es dann erst in der 43. Minute, das Tor von Moritz Pappert wurde aber verfehlt. Nach der Überlegenheit hätte die Führung höher ausfallen müssen, so dass die Konzentration in der zweiten Hälfte nicht nachlassen durfte.

Auch der Beginn der zweiten Hälfte zeigte eine überlegene Bachrainer Mannschaft, in der Memedi nach einem Freistoß aus aussichtsreicher Position am Tor vorbei köpfte (52.). Doch wenig später wurde dann der Bachrainer Angriff wieder belohnt: Fuchs brachte den Ball auf Tim Brähler, dessen Flanke Deryabin verwerten konnte (65.). Danach ließen dann die Konzentration und der Elan auf Bachrainer Seite deutlich nach, ein direkt verwandelter Freistoß brachte dann den Anschlusstreffer (70.). Aber auch das Gegentor weckte die Bachrainer Mannschaft nicht auf, der Angriffsschwung ließ nach, allerdings war Büchenberg weiterhin zu harmlos, um wirklich die Bachrainer Schwäche ausnutzen zu können. Ein direkt verwandelter Freistoß von Florian Heil führte dann zum Endstand (89.).

Ein sicherer und verdienter Sieg, mit dem Mann die Osterfeiertage genießen kann.

Unsere Elf:
M. Pappert; Ph. Pappert, Sondergeld, Jalal (65. V. Roth), Memedi, Ehm, T. Brähler, Deryabin (68. Strohschneider), Heil, Fuchs, Bug (82. D. Katzer).

Share Button