Artikelbild

TSV Bachrain – RSV Margretenhaun 1:2 (0:2)

Datum: 05.10.2019 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 1.Mannschaft

Am Tag des Oktoberfestes sollte an die Partie in Pilgerzell angeknüpft werden. Es war aber nicht klar, wieviel Kraft das Spiel am Feiertag gekostet hat.

Das Spiel begann mit Druck durch die Heimmannschaft, so dass Mischa Cvijic in der 4. Minute eine gute Chance hatte. Der Ball kullerte fast ins Tor, wurde aber noch vor der Linie abgewehrt, der Nachschuss landete dann wieder am Kopf des Abwehrspielers. Nach der ersten Viertelstunde ließ Bachrain nach, Margretenhaun kam besser ins Spiel. Aus 22 m wurde der Pfosten getroffen, bevor nach Unsicherheiten in der Abwehr der Gegentreffer fiel (31.). Daniel Kleinod kam dann für Ferit Acar, der angeschlagen war. Nach einem Eckball kam Alexander Lembcke frei zum Kopfball, so dass der Rückstand stieg (38.).

In der zweiten Hälfte versuchte Bachrain dann etwas mehr nach vorne zu spielen, leider häuften sich auch die Ballverluste. Man spürte aber den Willen, das Spiel noch zu drehen. Es dauerte dann aber bis zur 74. Minute, bis Andreas Weber den Anschlusstreffer erzielte. Kurz davor hatte Dennis Zentgraf noch mit einer Fußabwehr im Herauslaufen einen höheren Rückstand verhindert. Nach Webers Treffer kam noch einmal neuer Schwung auf, der aber nicht zum Unentschieden ausreichte.

Es ist nun wichtig, in den nächsten Spielen Punkte einzusammeln, um nicht in den Abstiegskampf zu geraten.

Unsere Elf:
Zentgraf; Fuchs, Ph. Pappert, Sondergeld, Stakic, Hämel (74. Bug), Acar (31. Kleinod), Cvijic, Weber, J. Brähler, Gören.

 

Share Button