Artikelbild

TSV Bachrain – SG Bad Soden 3:0 (1:0)

Datum: 19.10.2014 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 1.Mannschaft

Drei wichtige und fast unerwartete Punkte durch ein Spiel mit höchster taktischer Disziplin.

Nach dem ausgefallenen Spiel am Freitag konnte die Mannschaft die gesamte Kraft auf das heutige Spiel legen und hat es zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht. Die Taktik von Trainer Bednarek war von Anfang an klar: So tief und dicht gestaffelt stehen, dass Bad Soden nicht zum Abschluss kommt. Völlig überraschend dann der Führungstreffer schon in der 10. Minute: Ein Einwurf fast an der Eckfahne wurde von Bojanic verlängert und Tim Stenger konnte aus 4 m einlochen. Danach kaum eine Gegenreaktion von Bad Soden, die sich in unseren Abwehrriegeln festbissen. Das Bachrainer Aufbauspiel war entsprechend behutsam und beschränkte sich oft auf lange Bälle in die Spitze, wo besonders Stenger spurtstark wartete und die Sodener Abwehr immer wieder mal überlaufen konnte. Die einzige Sodener Gelegenheit in der ersten Hälfte war ein Schuss aus 18 m, wobei aber Werner reaktionsschnell ins rechte untere Eck abtauchen konnte (29.).

In der zweiten Hälfte dasselbe Bild: Bad Soden mit etwa 70 % Ballbesitz rannte weiter gegen die Bachrainer Abwehrriegel (Plural!) an, die sich so kompakt positionierten, dass es fast wirkte, als müsste Bad Soden gegen drei Viererketten anspielen. Die Bachrainer Fans freuten sich, als Stenger halb rechts den Ball bekam, auf Bojanic legte, der den Ball im Laufen mitnahm, den Sodener Torwart umkurvte und aus 10 m zum 2:0 einschob (53.). Jetzt waren schon zwei Treffer in der Nachspielzeit nötig, um uns die Punkte noch zu nehmen. Gleich nach dem Wiederanpfiff scheiterte Stenger noch nach einem schönen Alleingang am Sodener Torwart Gonzalez-Garcia. Unsere Mannschaft empfing den Gegner weiterhin erst 10 m hinter Mittellinie, wodurch für Soden fast kein Durchkommen war. Werner musste nur noch einmal in brenzliger Situation klären, als er mit der  Faust einen Schuss von links abwehrte (69.), ansonsten musste er nur noch bei Standards eingreifen, blieb aber weiter sicher. Die endgültige Erlösung dann kurz vor dem Ende, als Bad Soden einwarf, nachdem Bachrain den Ball in der eigenen Hälfte wegen einer Verletzung eines Sodener Spielers ausgespielt hatte. Danach schaltete die Bachrainer Abwehr schnell, zu schnell für die Sodener Abwehrreihen, und trieb den Ball lang auf Stenger, der noch den Torwart umkurvte und zum Endstand traf (86.).

Der Wert dieses Sieges muss noch gesteigert werden durch eine gute Leistung gegen Hohenroda am kommenden (Kirmes-)Samstag, damit sich der Blick etwas in die mittleren Abschnitte der Tabelle richten kann, zumal unter anderem Hosenfeld heute gepunktet hat.

Unsere heutige Elf:
Werner; Ohneiser, Kröning (90+1. Gerigk), Brehl, Link, Herber, Malkmus, Habersack, Bojanic (89. Henkel), Brähler (73. Fuchs), Stenger.

Bilder vom Spiel

Share Button