Artikelbild

TSV Bachrain – SG Johannesberg 0:1 (0:1)

Datum: 14.05.2017 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 1.Mannschaft

Heute kam der Tabellenführer und wollte seine Position festigen. Die Mannschaft von Marius Link wollte es der SG Johannesberg aber so schwer wie möglich machen.

Es entwickelte sich von Beginn an ein munteres und schnelles Spiel in beide Richtungen, das nur lange Zeit kaum Strafraumszenen bot, weil nach 3-4 Spielzügen die gegnerische Mannschaft den Ball wieder erobern konnte. Die erste Gelegenheit hatte Johannesberg mit einem Schuss aus 22 m über das Tor (22.). Kurz darauf kam dann Alexander Roth zu seinem letzten Spiel als Junggeselle und musste den verletzten Lennart Bug ersetzen. Wir wünschen Lennart alles Gute und schnelle Genesung. Danach gewann Johannesberg etwas an Oberwasser, so dass Kania einen Schuss von Bese abwehren musste (29.), bevor Reksius nach einem Eckball zur Führung einköpfen konnte (30.). Kurz darauf große Aufregung beim Bachrainer Anhang, als Pavic im Strafraum gelegt wurde, der Elfmeterpfiff aber ausblieb (37.). Zuschauer, die näher an der Situation waren als der Berichterstatter berichteten aber von einem klaren Foul. Jörg Albert, der in der Abwehr wieder eine solide Partie bot, tauchte kurz vor der Pause noch im gegnerischen Strafraum auf und scheiterte mit einem Fallrückzieher (45.).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzte sich zunächst die temporeiche Begegnung fort, wobei aber deutlich wurde, dass Thalau beim letzten Spiel am Geisküppel besser gespielt hatte als Johannesberg heute. Nach nur wenigen Minuten stellte Johannesberg um und wollte die Führung nur noch verwalten. Bachrain hielt gut dagegen, kam immer wieder in Strafraumnähe, der Ausgleich wollte aber nicht gelingen.

Ein gutes und ansehnliches Spiel unserer Mannschaft trotz der Niederlage, wenn man bedenkt, dass heute Neuhäußer, Fuchs, Lesser, Klüber und Stefan Ohneiser ersetzt werden mussten. Am kommenden Samstag dann das Derby in Künzell, das dann ebenfalls mit gesichertem Klassenerhalt frei aufspielen kann.

Unsere Elf:
Kania; H. Ohneiser, Pavic, Albert, R. Link, Rancke (67. Gerigk), Sarvan, Bug (23. A. Roth), Schenkel, M. Link, Madzar.

Share Button