Artikelbild

TSV Bachrain – SG Schlitzerland 7:1 (5:0)

Datum: 30.04.2016 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 1.Mannschaft

Nach dem Hinspiel in Schlitz hatte unsere Mannschaft wieder etwas gutzumachen.

Das Spiel wurde wegen der Verletzungsunterbrechung beim Reservespiel verspätet angepfiffen, begann aber ähnlich furios wie das Spiel der zweiten Mannschaft. Auch hier fiel schon in der 4. Minute der Führungstreffer Misic aus kurzer Distanz nach einer Flanke. Danach ging es munter auf das Schlitzerländer Tor, wo Velic nach Balleroberung am gegnerischen Strafraum noch einen Gegner ausspielte, dann noch überlegt schaute und nach hinten legte, wo Raphael Link zum zweiten Treffer traf (7.). Bis zu diesem Zeitpunkt war schon klar geworden, dass die Schlitzerländer Abwehr mit unserem Sturm massive Probleme hatte. Ein Angriff über rechts ging über Velic, der den Torwart aussteigen ließ und dann den Ball ins Zentrum passte, wo Madzar noch besser postiert war und den dritten Treffer markierte (15.). Schon im nächsten Angriff verfehlte Raphael Link mit einem Distanzschuss das Tor nur knapp. Nach einem Foul an Velic trat Madzar zum Elfmeter an und verschoss (20.). Velic war es auch der bald darauf erhöhte. Misic ließ einen Ball für seinen Stürmerkollegen abtropfen (36.), dafür legte dann Velic für Misic von der rechten Seite zum nächsten Treffer auf (39.).

In der zweiten Hälfte ließ bei der Heimmannschaft dann in Anbetracht der hohen Führung die Konzentration etwas nach, allerdings blieb das Spiel unter Bachrainer Kontrolle und man hatte nicht den Eindruck, dass Schlitzerland noch einmal gefährlich werden konnte. Ein direkt verwandelter Freistoß von Madzar führte dann zum sechsten Treffer (57.), kurz darauf musste er aber wegen wiederholten Foulspiels mit gelb-rot vom Platz (64.). Trotzdem lief das Spiel weiter überwiegend in den Bachrainer Reihen. Sarvan erzielte nach einem lang getretenen Freistoß das 7:0 (67.). Kurz darauf Felix Kania auf dem Posten, als er sich bei einem Schuss lang strecken musste, um den Ball zur Ecke zu leiten (69.). Kurz vor dem Abpfiff dann noch der Gegentreffer, als Kania schon am Boden lag (manche hatten ein Foul gesehen) und Schlitz noch treffen konnte (90.).

Eine gelungene Revanche für das Spiel in Schlitz, wobei die Angriffslust in der zweiten Halbzeit aufgrund der klaren Führung etwas nachließ, was aber kein Omen für das Mittwochspiel gegen Thalau sein darf.

Unsere Elf:
Kania; Neuhäußer, Pavic, Kröning (75. N. Herber), Fuchs, R. Link, M. Link, Ohneiser, Misic (59. Sarvan), Velic (86. A. Roth), Madzar.

Bilder vom Spiel

Share Button