Artikelbild

TSV Bachrain – SV Hofbieber 5:2 (2:1)

Datum: 24.05.2019 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 1.Mannschaft

Heute wurden insgesamt sieben Spieler der ersten Mannschaft verabschiedet und hatten noch einmal Gelegenheit, sich zu beweisen, was den anwesenden Spielern auch gelang. Mit dem Ende der Saison verlassen Felix Kania, Hannes Ohneiser, Stefan Ohneiser, Marko Ivkovic, Patrick Lesser, Philipp Lesser und Kornelius Raab den TSV. Wir bedanken uns für den Einsatz in unserem Verein und auch für die Kameradschaft und wünschen für die Zukunft alles Gute. Allen steht die Tür des TSV gerne offen, z.B. zum Oktoberfest oder bei verschiedenen Veranstaltungen im Rahmen der Faschingszeit oder auch schon zum Mau-Mau-Turnier am 19. Juni. Der TSV sagt Danke für die gemeinsame Zeit.

Doch nun zum Spiel. Der Tabellendritte insgesamt trat an beim Tabellendritten der Rückrunde, beide Mannschaften wollten sich noch einmal gut präsentieren, was Hofbieber in der ersten 20 Minuten auch gut gelang. Man spielte gefällig nach vorne und kam immer wieder in Bachrainer Strafraumnähe. Aber auch der TSV spielte ein offenes Spiel mit Drang nach vorne, um die Offensivqualitäten Hofbiebers zu umgehen. Nach einem Foul an Maurus Klüber verwandelte Andreas Weber den fälligen Elfmeter sicher (15.). Ab der 20. Minute kam dann Bachrain immer besser ins Spiel, so dass Cvijic au 2:0 erhöhen konnte (27.). Auch Hofbieber ließ nicht nach. Insgesamt wurde das Mittelfeld von beiden Seiten relativ schnell überbrückt, Hofbieber scheiterte am Pfosten (30.), Patrick Lesser in aussichtsreicher Position am Torwart (37.). Auch ein indirekter Freistoß bei 6 m wegen Rückpass konnte von Bachrain nicht verwertet werden (38.). Nach einem Steilpass konnte Hofbieber dann noch vor der Pause im Nachschuss aufschließen (42.).

Man durfte also in der zweiten Halbzeit nicht nachlassen, was sowohl spielerisch als auch kämpferisch erreicht wurde. Das Spiel plätscherte weiter so hin und her, heiße Strafraumszenen blieben aber aus. Ein Konter über Mischa Cvijic konnte zentral dann von Andreas Weber verwertet werden (82.). Doch schon kurz darauf hatte Hofbieber die Antwort (84.) und verkürzte wieder auf 3:2. Beide Mannschaften ließen auch läuferisch nicht nach. Lovre Vukoja traf von zentral an die Latte, den Abpraller konnte Maurus Klüber verwerten (90.). Doch damit noch nicht genug: Mit dem Schlusspfiff konnte Klüber wieder per Abstauber auf 5:2 erhöhen (90+3.).

Das Spiel hätte auch 8:6 ausgehen können. Beide Mannschaften boten ein ansehnliches Spiel, das zu einem versöhnlichen Saisonabschluss beitrug.  Wir freuen uns auf die nächste Saison.

Unsere Elf:
Kania; H. Ohneiser, Raab, Ph. Lesser, Sondergeld, Diegelmann, Cvijic, Patr. Lesser (46. Ph. Pappert), Weber (88. Bug), Vukoja, Klüber.

Share Button