Artikelbild

TSV Bachrain – SV Neuhof 0:1 (0:0)

Datum: 29.08.2018 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 1.Mannschaft

Nach dem enttäuschenden Spiel in Steinhaus hat die Mannschaft heute Reaktion und Moral gezeigt und dem SV Neuhof lange Zeit Paroli geboten.

Die Mannschaft des TSV stellte sich heute aufgrund der Verletzungen fast alleine auf, trotzdem sahen die wenigen Zuschauer eine ansprechende und kämpferische Leistung, wo jeder mindestens 100 % seines Leistungsvermögens gab. Neuhof war wie zu erwarten von Anfang an spielüberlegen und hatte die meisten Ballbesitze. Trotzdem dauerte es bis  zur 40. Minute bis zur ersten klaren Chance für die Neuhöfer. Bachrain stand konzentriert und ließ kaum Ballstaffetten in Richtung auf den eigenen Strafraum zu. Es war von der Verteidungslinie wie beim Handball, der Ball kam praktisch nicht in den Bachrainer Strafraum. Wenn doch, war da ein Keeper Dennis Zentgraf der alles entschärfte.

In der zweiten Halbzeit merkte man beim Gegner etwas Nervosität, weil noch keine Führung erzielt worden war. Es lief eigentlich weiter wie in den ersten 45 Minuten. Neuhof war spielbestimmend, konnte aber gegen die aufopferungsvoll agierenden Abwehrspieler nicht punkten oder scheiterten am weiterhin glänzend aufgelegten Dennis Zentgraf im Bachrainer Tor. Die klarste Bachrainer Gelegenheit hatte Stefan Ohneiser, der nur noch den Torwart vor sich am Tor vorbei schob (80.). Kurz drauf fiel dann der Siegtreffer nach Verwirrung im Strafraum, auch hier war Zentgraf noch dran (81.).

Bachrain hatte sich heute gut präsentiert, auch wenn Patrick Lesser früh wegen einer Verletzung ausgewechselt werden musste. Es war eine Niederlage, die eigentlich zum psychologischen Aufbau beitragen sollte, weil man den Gegner gefordert hatte und selbst alles gegeben hatte, was auch durch das späte Siegtor dokumentiert wird. Diesen Einsatz und diese Einstellung muss man in den künftigen Spielen bringen, dann werden die Fans wieder mit der Leistung zufrieden sein, egal wie das Ergebnis aussieht.

Unsere Elf:
 Zentgraf; Cvijic, Ivkovic, Link, Pa. Lesser (32. Brähler), Raab, S. Ohneiser, Diegelmann, Gören, Vukoja (46. Hämel), Schenkel.

Share Button