Artikelbild

TSV Bachrain – TSG Lütter 4:4 (2:1)

Datum: 03.05.2019 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 1.Mannschaft

Wenn jemand vor dem Spiel gesagt hätte, dass unsere Elf heute einen Punkt holen würden, wäre jeder zufrieden gewesen. Letztlich waren es dann zwei verlorene Punkte und der Verlust von Torwart Felix Kania.

Doch eins nach dem anderen. Das Spiel begann wie erwartet, Lütter machte Druck und drängte unsere Elf zurück, so dass in einer unglücklichen Situation schon in der 4. Minute die Führung für Lütter durch ein Eigentor von Raab fiel. Nach etwa einer Viertelstunde hatten sich unsere Mannen etwas besser auf den Gegner eingestellt und standen etwas sicherer. So musste Kania erst wieder in der 34. Minute in einer brenzligen Situation retten. Danach entwickelte sich das Spiel etwas ausgeglichener und wir kamen auch mal in die Nähe des gegnerischen Strafraums. Dabei wurde auch deutlich, dass die Stärken von Lütter eindeutig in der Offensive zu sehen sind. Ein schöner Diagonalpass von Hakan Kocatepe leitete dann den Ausgleich durch Mischa Cvijic ein (43.). Beflügelt durch diesen Treffer eroberte Cvijic schon kurze Zeit später in einem engagierten Zweikampf im Mittelfeld den Ball, schob auf Patrick Lesser durch, der sich gut durchsetzte und die Führung markierte (44.). Plötzlich schien das Spiel gedreht.

Nach der Pause war das Spiel zunächst sehr ausgeglichen. Ein direkt verwandelter Freistoß von Raphael Link baute dann noch die Führung aus (51.). Lütter war verunsichert, steckte aber nicht auf und kam mit einem schönen Treffer durch Giraldi zum Anschluss (60.). Beide Mannschaften versuchten in der Folge dann weitere Nadelstiche nach vorne zu setzen, aber bei unserer Elf war der Ehrgeiz geweckt. Ein langer Abschlag von Kania erreichte Patrick Lesser, der ließ zwei Mann aussteigen und erhöhte auf 4:2 (78.). Jetzt schien eigentlich alles klar zu sein, doch Lütter gab nicht auf. Nachdem in der 86. Minute der Innenpfosten noch für Bachrain rettete, ging der Distanzschuss von Müllers über den Innenpfosten dann rein. Danach wurde es etwas hektisch, weil auch der Schiedsrichter aus Bachrainer Sicht etwas unglücklich zu Werke ging. Link traf mit einem Freistoß noch die Latte (90.+1), die Zuschauer hofften, die drei Minuten Nachspielzeit gut zu überstehen. Als Philipp Lesser dann mit Körpereinsatz im Strafraum mit dem Gegner zu Fall kam, ertönte der Elfmeterpfiff. Der Schiedsrichter hatte im Fallen von Lesser ein Handspiel gesehen, wo andere den Körpereinsatz vermutet hatten. Auf jeden Fall war der Elfmeter sehr umstritten, wodurch es zu Wortgefechten kam, in deren Rahmen sich unser Torwart die rote Karte abholte. Dennis Zentgraf konnte den Elfmeter nicht parieren, das Spiel wurde nicht mehr angepfiffen.

Jetzt müssen wir am Sonntag sehen, woher wir nach dieser Aktion am Sonntag einen Torwart organisieren können, der die erwarteten und nötigen drei Punkte sichern hilft.

Unsere Elf:
Kania; Raab, H. Ohneiser, N. Diegelmann, Vukoja, Albert, Link, Kocatepe (70. Klüber, 90.+3 Zentgraf), Ph. Lesser, Cvijic (76. Gören), Patr. Lesser.

Share Button