Artikelbild

TSV Künzell – TSV Bachrain 2:0 (1:0)

Datum: 31.10.2017 | von: Thomas Krug | Kategorie: 1.Mannschaft

Schade !!!

Nach den ansprechenden Leistungen der vergangenen Wochen, in denen unsere Mannschaft aus einer guten Mischung aus Spielkultur, Eifer und Einsatzbereitschaft fünf Siege eingefahren hat, war eine große Anzahl Bachrainer Fans durchaus in der Erwartung von wenigstens einem Punkt zu dem Derby schlechthin, das heute allenfalls noch aufgrund der räumlichen Nähe als solches bezeichnet werden konnte, nach Künzell gekommen.

Doch leider konnte die Mannschaft den Erwartungen nicht gerecht werden und weder Pech noch Unvermögen waren Ursache für die Niederlage.

Künzell war einfach besser.

Von Beginn an fielen die Spieler der Heimelf mit einem besseren Stellungsspiel, höherer Laufbereitschaft und einer aktiveren Präsenz positiv auf. Dagegen schien unsere Elf von jeglichem Selbstbewußtsein verlassen zu sein und keine der genannten positiven Eigenschaften ins Spiel einbringen zu können.

Besonders deutlich wurde dies in der ersten Halbzeit, als man in fast allen Aktionen indisponiert, zu spät und zu langsam dem Gegner gegenüber  trat. Offensiv war ein Bemühen zu erkennen, aber unpräszise Anspiele, unglückliche Ballannahme und -kontrolle, zu späte Abspiele auf den besser postierten Mitspieler und noch schwächere Abschlüsse vermochten weder die gegnerische Abwehr noch den Torhüter in Aufregung zu versetzen.

Dabei war Künzell in der Offensive auch nicht viel besser. Gelungenen Vorstössen folgten indiskutable Abschlüsse, so dass Dennis Zentgraf in unserem Tor nur wenig zu tun hatte.

Das Führungstor war dann nur Spiegelbild des bisherigen Spielverlaufs. Es gelang nicht, den Spielball bei einer eigentlich bereits abgewehrten Ecke klar zu klären. Mehrere sich anschließende unpräzise Versuche brachten dem Gegner den Ball, der abgefälscht unserem Torwart keine Chance ließ (32. Min.).

Fazit der ersten Halbzeit:

Keine herausgespielten Chancen auf beiden Seiten, dennoch der Rückstand

In der zweiten Halbzeit schienen unsere Spieler sich mehr vorgenommen zu haben. Endlich wurden Spielzüge gezeigt, die optisch einen guten Eindruck vermittelten, aber letztlich aufgrund einer mangelhaften Verwertung nicht ergebnisorientiert endeten.

So erfolgte bereits nach 51 Minuten die Entscheidung. Aufgrund eines Defensivfehlers im Mittelfeld gelangte Künzell in Ballbesitz, es wurde schlecht verteidigt und unser Torhüter war chancenlos auf sich allein gestellt.

Die totale Offensive im letzten Spielabschnitt war zwar von Bemühen gezeichnet, aber nicht effektiv. Dass Künzell bei einer ganzen Reihen von sich ergebenden Kontermöglichkeiten das Ergebnis nicht erhöhen konnte, lag einerseits an großem Unvermögen und andererseits am aufmerksamen Dennis Zentgraf im Bachrainer Tor.

So blieb es bei einem ohne „wenn und aber“ verdienten Künzeller Sieg. Es gilt jetzt, sich in den verbleibenden Saisonspielen gegen vermeintlich nicht ganz so starke Gegner mit einem Punktepolster in die Winterpause zu verabschieden.

Der TSV Bachrain spielte mit:

Zentgraf, Fuchs, Ivkovic, Phi. Lesser R. Link, H. Ohneiser, St. Ohneiser, Pa. Lesser, Madzar (71. Cvijic), Klüber, Bojanic

Th. Krug

Share Button