Artikelbild

TSV Pilgerzell – TSV Bachrain 0 : 1(0 : 0)

Datum: 11.11.2018 | von: Thomas Krug | Kategorie: 1.Mannschaft

Versöhnlicher Jahresabschluss

Zum heutigen Spiel bei dem um 6 Punkte besser stehenden TSV Pilgerzell machte Trainer Lothar Klüber aufgrund der verletzungsbedingten Ausfälle das Beste und schickte eine Mannschaft aufs Feld, die die ihr übertragene Aufgabe mit Übersicht und Einsatz prima erledigte.

Die erste Hälfte verlief eher ereignisarm auf bescheidenem Niveau. So dauerte es bis zur 23. Minute, ehe unsere Elf das erste Mal aufs Tor der Heimmannschaft schoss. Aber die machte es auch nicht besser, so dass unser aufmerksamer Keeper Felix Kania mehr Schwierigkeiten bei seinen Abschlägen mit dem Seitenwind als mit zu parierenden Bällen hatte.

Dies sollte sich in der zweiten Hälfte ändern. Vom Anpfiff weg inszenierte der TSV Bachrain einen Angriff nach dem anderen und wurde dafür auch belohnt. Aus einer unübersichtlichen Situation fiel der Ball Mischa Cvijic im Strafraum vor die Füße, er bewahrte die Ruhe und schob zur Führung ein (49. Min.). Wer glaubte, dass der mit Vorschusslorbeeren bedachte heimische Sturm jetzt ein Feuerwerk abbrennen würde, sah sich getäuscht. Kaum ein gelungener Angriffszug und wenn es doch einmal gefährlich zu werden schien, räumte die umsichtige Abwehr mit Oldie Jörg Albert kompromisslos ab.

Warum die sich ergebenden Konterchancen allerdings so fahrlässig vergeben wurden, blieb für die Zuschauer ein Rätsel. Überzahlsituationen wurden nicht überlegt zu Ende gespielt und klarste Chancen landeten schwach abgeschlossen in den Armen des Heimkeepers.

Aufgrund der deutlichen Verbesserung in der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg, der allerdings viel zu knapp ausgefallen ist.

Bleibt zu erwähnen, dass sich Julian Fuchs so schwer verletzte, dass er ins Krankenhaus gefahren werden musste, – gute Besserung auf diesem Weg – und Maurus Klüber nach langer Verletzungspause wieder einige Minuten Spielpraxis bekam.

Ein versöhnlicher Abschluss des Krisenjahres 2018.

Wir hoffen, dass nach der langen Winterpause die verletzten Spieler wieder soweit hergestellt sind, dass sie unsere Elf verstärken und wir uns baldmöglichst aus der unteren Tabellenregion verabschieden.

Der TSV Bachrain spielte mit:

Kania; Raab, Albert, Fuchs (54. Vukoja), Kleinod, Diegelmann, H. Ohneiser, Kocatepe (85. Rancke), Brähler, St. Ohneiser, Cvijic (75. Klüber)

Th. Krug

Share Button