Artikelbild

TSV Pilgerzell – TSV Bachrain 1:0 (1:0)

Datum: 27.09.2020 | von: Bernd Katzer | Kategorie: 1.Mannschaft

Eigentlich hätte man sich heute ein etwas besseres Ergebnis erhofft, nach dem Spielverlauf muss man aber mit der Niederlage zufrieden sein.

Pilgerzell legte mit mehr Dampf los und man hatte die Hoffnung, dass Bachrain mehr ins Spiel kommt, wenn der erste Elan bei Pilgerzell nachgelassen hat. Jan Brähler hatte auch eine gute Gelegenheit nach Kopfballverlängerung durch Andreas Weber (18.). Doch es kam dann ganz anders: Nach einem Eckball fiel der Führungstreffer durch Faulstich für die Heimmannschaft (19.). Auch in der weiteren Folge nutzte Pilgerzell jede Gelegenheit zum Torschuss, scheiterte aber entweder am mangelnden Zielwasser oder an Torwart Moritz Pappert. Unsere Elf ließ die Entschlossenheit und den unbedingten Kampfgeist, der in der Partie gegen Haimbach abgerufen werden konnte, vermissen. Auch war nicht mehr die positive Kommunikation untereinander zu hören und spüren, die in den ersten Spielen noch vorhanden war.

So ging es dann auch in der zweiten Hälfte weiter. Pilgerzell hatte die besseren und häufigeren Gelegenheiten, vergab aber oft aus aussichtsreichen Positionen und kurzer Distanz, einmal klärte unsere Elf auf der Linie. Der schönste Bachrainer Spielzug hätte es dann verdient gehabt, mit einem Treffer gekrönt zu werden. Mischa Ristic schickte Hakan Kocatepe, dessen schöne Flanke von Andreas Weber leider über das Tor geköpft wurde (67.). Danach ging es weiter wie vorher. Bachrainer Einwürfe landeten zu häufig beim Gegner, Zweikämpfe im Mittelfeld gingen zu oft verloren, die Mannschaft schaffte es nicht, noch einmal alles nach vorne zu werfen, um zumindest einen Punkt zu retten.

Es liegt noch viel Arbeit vor uns, aber die Mannschaft hat bereits gezeigt, dass sie mehr kann. Das muss jetzt abgerufen werden.

Unsere Elf:
M. Pappert; Sondergeld, Wertmüller, Ph. Pappert, C. Diegelmann (78. D. Katzer), Ristic, N. Diegelmann, M. Link, Kocatepe (75. T. Brähler), J. Brähler, Weber.